Skip to content

Schwimmbrillendrama

November 9, 2015

Ich bin jetzt 3 Jahre bei den Charlottenburger Damennixen – die erste Schwimmbrille, die ich meinte kaufen zu müssen, weil alle  in der Halle eine trugen, passte wie angegossen.  Sie beschlug regelmäßig nach 30 Minuten schwimmender Aktivität, was ich durchaus zu akzeptieren bereit war.  Jetzt war sie aber auch noch verschrammt und einfach oll.  Ich ging also in ein Sportgeschäft in der steglitzer Schlossstraße und begann, die Brillen ans Auge zu pressen.   Sie sollte ja perfekt passen, wenn sie mich wieder beim Bahnenschwimmen begleiten würde.  Das Anprobieren war einigermaßen kompliziert, weil die zur Verfügung stehenden Brillen an einem Stahlkabel hängen.  Man muss also die Brille an die Augen drücken und gleichzeitig die Zugspannung vom Kabel durch Ziehen reduzieren.  Ich wurde ungeduldig und dachte, ach, passt schon.  Im Wasser wurde ich bitter enttäuscht.  Mein wieder aufgelebte Schwimmmotivation wurde böse behindert – besonders auf der rechten Seite drang immer wieder Chlorwasser in die Brille.  Ich nahm sie ab, justierte neu, drückte an, zog die Bänder stramm, ließ die Bänder etwas lockerer, drückte wieder an, kippte Wasser aus den Augenschalen usw.  Nix zu machen, Wasser kam immer wieder durch.  Ich wechselte von Kraul auf Rücken, um das Wassereindringen so gering wie möglich zu halten.  Es machte keinen Spaß.

Jetzt bin ich eingeknickt und hab mir doch wieder eine neue Schwimmbrille – nach nur 5 Wochen – gekauft.  Diesmal ließ ich mich beraten.  Die Verkäuferin versicherte mir, dass wenn ich eine Kundenkarte besitze (hab ich) und den Beleg aufhebe (wo ist der jetzt eigentlich?) und die Brille sich in der Praxis als untauglich erweisen würde, ich sie umtauschen könne.  Ich hoffe, ich muss den Kaufbeleg nicht suchen müssen.  Ich hoffe, die Brille funktioniert.

Advertisements

From → daily stuff

Leave a Comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

alles mögliche aus Berlin

Günter J. Matthia

alles mögliche aus Berlin

peregrinatio

Just another WordPress.com site

Nadia Bolz-Weber

alles mögliche aus Berlin

Am Tellerrand

Das Blog zu Kunst, Kirche und Kultur

SPREEBLICK

alles mögliche aus Berlin

Vorspeisenplatte

alles mögliche aus Berlin

Anke Gröner

alles mögliche aus Berlin

The WordPress.com Blog

The latest news on WordPress.com and the WordPress community.

%d bloggers like this: